12. Mensa-Aktionstag zum Chinesischen Frühlingsfest


Der chinesische Fächertanz wurde den Schülern verschiedener Klassenstufen von Frau Yin beigebracht. Unterschiedliche, bunte, chinesische Kleider und Kostüme runden das Bild ab.


Die Tänze aus aller Welt-AG hat unter der Leitung von Frau Weber einen Schirmtanz vorgeführt.


In der Model-Show wurden verschiedene traditionelle chinesische Kleider präsentiert.


Die Kong Fu-Show wurde von der Mädchen-Sportgruppe der 5. Klasse präsentiert. Die Schülerinnen wurden von Frau Yin geleitet.

 

Programm im Foyer


Im Foyer hatten die Schüler und Schülerinnen verschiedener Klassen die Möglichkeit, die Tänze und die Mode aus China kennenzulernen. Zu Beginn konnte die AG „Tänze aus aller Welt“ des Hellenstein-Gymnasiums unter der Leitung von Frau Weber ihr Können bei einem Regenschirmtanz unter Beweis stellen. Mir ihrer Choreographie und ihrer Kleidung begeisterten die Mädchen nicht nur die Schüler und Schülerinnen, sondern auch die anwesenden Lehrer waren begeistert von der Choreographie, die innerhalb weniger Wochen montags in der Mittagspause eingeübt worden war. Anschließend führten die Mädchen der Klasse 5a eine Kong-Fu-Show vor, welche in ihren Sportstunden bei Frau Sturm unter der Leitung von Frau Yin eingeübt worden war. Mit dieser Show konnte man schöne Einblicke in den Sport bekommen, mit dem man China verbindet. Bei einer Modenschau führten die Schülerinnen der AG „Tänze aus aller Welt“ verschiedene Kleider der chinesischen Kultur vor und ernteten für ihre Präsentation viel Applaus der anwesenden Schüler und Lehrer. Für die AG „Tänze aus aller Welt“ war aber noch nicht Schluss. Nach der Modenschau führten die Schülerinnen einen Tanz mit Frau Yin vor. In dem Lied, zu dem getanzt wurde, ging es um eine Jasminblüte. Dabei tanzte Frau Yin zu Beginn ein schönes Solo mit einem Fächer vor und begeisterte damit alle mit ihrer Vorführung. Als letztes stellte die Hip-Hop-AG ihr Können unter Beweis und zeigte dabei, wie sehr sich ein typisch chinesischer Tanz von Hip-Hop unterscheidet.

Lara 9c

 

Kalligraphie-Workshop

Kalligraphie ist die Kunst des Schönschreibens. Zum Beispiel wird diese in China traditionell mit Pinseln und Tusche ausgeführt. Einen kleinen Einblick bekamen die Schüler einer 6. Klasse am Dienstag beim Mensa-Aktionstag „Chinesisch trifft Schwäbisch“. Nach einer kurzen Einführung durften die Schüler selber auf Arbeitsblättern chinesische Zeichen mit Kalligraphiepinseln und Wasserfarbe ausprobieren. Sie lernten, wie man den Pinsel richtig hält, die richtige Körperhaltung dabei und wie man die chinesischen Zeichen mit ihrer Reihenfolge schreibt. Dies lernten sie an den Zeichen für Hund 狗 gǒu und Katze 猫 māo. Nachdem sie sich an den Arbeitsblättern probiert hatten, versuchten sie die Zeichen frei zu schreiben. Währenddessen beantworteten wir ihre Fragen zum Chinesischunterricht und Chinesisch im Allgemeinen.

Celina & Violetta, Klasse 9

 

Erdkunde: China


Wir hatten am Aktionstag „Chinesisches Neujahr“ die Aufgabe, die Kinder der 7. Klassen über Chinas Geographie und Besonderheiten zu informieren. Wir planten diesen Unterricht schon mehrere Wochen im Voraus und hatten deswegen genug Zeit, uns mit dem Thema China zu befassen und einen interessanten Unterricht zu gestalten. Bei der Gestaltung des Unterrichts behalfen wir uns mit Karten, selbstgestalteten Arbeitsblättern und einem gebastelten Spiel. Wir brachten den Schülern die chinesischen Dialekte, interessante Fakten und bekannte Sehenswürdigkeiten näher.


 你知道吗?
Nǐ     zhīdao     ma?
Weißt du es?


Bei den Dialekten brachte ein Memory-Spiel, welches Colin leitete, nach kurzer Einprägungszeit gute Ergebnisse. Die Schüler bemühten sich auch bei Felix` Fakten-Fragerunde, ihre Bestleistungen zu bieten. Die Sehenswürdigkeitslehre bei Philipp brachte ihren Vorwissenshorizont auf Vordermann. Die jedoch kurze Unterrichtszeit von 25 Minuten setzte uns sehr unter Druck, nahm uns aber nicht den Spaß daran, die Kinder über China aufzuklären. Unsere sehr kompetente und engagierte Lehrerin Frau Jäger half uns, bei diesem Projekt gut aufzutreten.

Philipp Krafft (9B), Colin Seybold (9B), Felix Merz (9C)

 

Mensa-Aktionstag 2019 Musik


Beim diesjährige Mensa-Aktionstag, der am 5.2.2019 stattfand, ging es um China und das chinesische Neujahr. Die Schüler der Chinesischklassen bereiteten Unterricht mit verschiedenen Themen für die sechsten und siebten Klassen vor. In unserem Unterricht vermittelten wir den Schülern der siebten Klassen Unterschiede zwischen der deutschen und der chinesischen Musik. Dadurch wollten wir den Schülerinnen und Schülern zeigen, wie die verschiedenen Genres der Musik in den verschiedenen Ländern klingen. Zuerst zeigten wir ihnen ein chinesisches Kinderlied, das von der Jasminblume handelt. Deutsche Kinderlieder handeln meist nicht von Blumen, sondern von Tieren oder ähnlichem. Allein durch die Melodie des chinesischen Volksliedes/Kinderliedes konnte man erkennen, dass es sich um ein Lied handelt, das man einfach und schnell lernen kann. Die deutschen und chinesischen Popsongs konnte man allerdings gut miteinander vergleichen, da sie in der Melodie und im Takt harmonierten. Zum Ende ließen wir die Schülerinnen und Schüler den verschiedenen Liedern Adjektive zuordnen, die ihrer Meinung nach zu den Liedern passten.
Gleichzeitig fand im Foyer ein Programm verschiedener chinesischer Tänze statt, die natürlich von chinesischer Musik begleitet wurden. Frau Yin von der Elternintitaitve "Kleiner Drache" hat einen Fächertanz mit unseren Schülern vorbereitet und mit den 5.-Klässlern eine Kong-Fu-Show eingeübt. Des Weiteren hat Frau Weber mit ihrer Tänze aus aller Welt-AG einen Schirmtanz vorbereitet (siehe Foto). Die Farben und Kostüme, wie auch die Musik und die Bewegungen harmonierten prächtig und haben Lust auf mehr gemacht. Im Großen und Ganzen schien der Mensaaktionstag den Schülerinnen und Schülern gefallen zu haben und somit war es ein voller Erfolg.
 
Sina Buluttimur, Dean Wilken

 

Zur Vergrößerung bitte auf Abbildung klicken!