Das neue Erasmus+ Projekt am HG - Auftakt in Brüssel

Alle Partner haben sich in Brüssel eingefunden und einen fantastischenTeamspirit bewiesen! Es wurden einige EU Institutionen besichtigt und auch interessante Vorträge gehört, welche die Projektidee voranbringen.

 

Informationen zu unserem neuen Projekt. Zum Vergrößern bitte auf Abbildung/ Text klicken:

 

Erasmus+

 

Unter dem Projekttitel „Diversität & Digitalisierung 2020“ wird die Erasmus+ Schulbildung am Hellenstein-Gymnasium fortgeführt. Das EU-Bildungsprogramm ist ein wichtiger Baustein für die Qualitätssicherung und Unterrichtsentwicklung an unserer Schule. Das Programm ermöglichte insgesamt 12 KollegenInnen aus unterschiedlichen Fachbereichen in den nächsten zwei Jahren Fortbildungen im europäischen Raum.

Egon Kartaly

 

 

 

 

Einen Überblick über unseren vielfältigen vorigen Projekte finden sie hier:

 

*

 

"Wir wollen mehr Europa wagen"

(Bundespräsident Joachim Gauck bei seine Antrittsrede)

 

Wir tun es seit langem! Unser "European House" -  ein Highlight in 12 Jahren europäischer Schulprojekte!

  
  

Diese Zusammenarbeit bedeutet transnationale Teamarbeit, d.h. sie überschreitet die Ländergrenzen: Es gibt gemeinsame Vorgaben, Kriterien und Ziele. Durch die Zusammenarbeit ergeben sich viele Nebeneffekte, die letztlich dazu beitragen, dass Europa zusammenwächst und ein europäisches Bürgerbewusstsein entstehen kann. Junge Menschen  erwerben Kompetenzen, die es ihnen ermöglichen, die Vorzüge des europäischen Binnenmarktes und des gemeinsamen europäischen Hochschulraumes zu nutzen. Persönliche Begegnungen sind deswegen Arbeitstreffen, die Vertrauen schaffen und schließlich zu einem friedlichen miteinander beitragen.

 

alt

 

 

"Memories and Meaning of WWI for Taday Teenagers"

E-Twinning-Projekt zum ersten Weltkrieg

 

Unsere Partner
 
Das Motto der EU „In Vielfalt geeint“ bedeutet bei uns Zusammenarbeit mit
 
  • Kroatien, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Tschechien(Don@uonline 2014)
  • Spanien (seit 2006 zwei Projekte, Schüleraustausch)2002)
  • Türkei (Projekt seit 2010, COMENIUS-Assistentin 2012/2013)
  • Italien (Projekt seit 2010, davor regelmäßige Zusammenarbeit mit einer Sprachschule in Trient)
  • Rumänien (seit 2000 drei Projekte)
  • Polen (seit 2000 durch Projekte, Schüleraustausch, Studienfahrten)
  • England (Projekt 2000 bis 2006; Sprachassistentin 2009; jährliche Studienfahrten seit 2000
  • Belgien (2006 bis 2007 Projekt)
  • Bulgarien (2000 bis 2006)
  • Dänemark (2011 PAD-Sprachkurs für SchülerInnen aus Dänemark am HG)
  • Griechenland (COMENIUS-Assistentin 2008 mit Studienfahrt)
  • Schweden (Schüleraustausch (von 2003 bis 2009, COMENIUS-Assistentin 2005)
 

 *1995 - 2006 SOKRATES/COMENIUS, seit 2007 LEBENSLANGES LERNEN                                  Eva-Maria Böhler

Umfrage zu Smart Mobility 2.0 - Auftakt zum Erasmus+Projekt am HG!

Wie kommst du zur Schule? Gibt es für deinen Schulweg eine klimafreundlichere Alternative?

Macht mit bei der Umfrage zum Auftakt unseres HG-Erasmus+Projekts "Smart Mobilty 2.0! Zur Teilnahme bitte auf folgenden Link klicken:

 
Die Umfrage dauert nur 1-2 Minuten.
 
 

 

 

Informationen zu unserem neuen Projekt. Zum Vergrößern bitte auf Abbildung/ Text klicken:

 

Europa am HG - Erasmusday am 12.10.18

#ErasmusDays 2018 am HG

Europaweit fanden am 12./13. Oktober 2018 unter dem Motto „Proud to be European” die Erasmusdays statt. Das HG konnte im European Year of Cultural Heritage am 12. Oktober mit einem Pausenevent in der Mensa auf das Thema Europa aufmerksam machen und über das aktuelle KA-1 Erasmus+-Projekt „Digitalisierung und Diversität“ berichten. Die Schüler hatten anschließend Gelegenheit sich für eine aktive Beteiligung an Europaprojekten zu melden. „Die EU geht jeden einzelnen von uns unmittelbar an. Wenn uns ihr Bestand und ihr Gedeihen am Herzen liegen, müssen wir uns aktiv an ihrer Weiterentwicklung beteiligen.“ (Kultusministerin Dr. S. Eisenmann)

 

Download der Erasmusday-Präsentation (PDF)


Egon Kartaly, Erasmus Koordinator

Foto-AG (Melih, Mikail)