Ostern anders

  • Wer es kürzer mag: Stellt ein Licht ins Fenster, einfach so oder betet nebenher ein Vater Unser, Psalm 23 oder mit euren Worten. Daheim beten gerade viele Leute auf der ganzen Welt. In manchen Orten läuten dazu um 19:30 Uhr die Kirchenglocken.

 

  • Regenbogen: Ein Zeichen sieht man gerade immer häufiger - einen Regenbogen am Fenster. Manche schreiben auch dazu: "Wir bleiben zu Hause" oder "Alles wird gut". Wenn ihr Lust habt, dann malt doch auch einen! Spaziergänger können dann zählen, wie viele Regenbögen sie so sehen.

 

  • Briefe schreiben und malen: In den Altersheimen dürfen die Bewohner gerade nicht besucht werden. Schreibt oder malt eine nette Karte oder einen Brief an Bewohner. Seid kreativ- mit einem Spruch, einem Foto, einem gezeichneten Bild,... . Es gibt bestimmt auch ein Altersheim in deiner Nähe. Die freuen sich bestimmt sehr, wenn sie Post von euch bekommen!

 

  • Meditation/Impuls: Hört euch auf youtube ein ruhiges Lied aus Taizè an. Taizè ist ein Kloster in Frankreich, in dem sich normalerweise 1000e Jugendliche aus aller Welt treffen. Dabei könnt ihr z.B. überlegen: Wofür bin ich dankbar? Für was möchte ich Gott heute danke sagen?

 

  • Basteln für andere: Egal ob Oma und Opa oder der alte Nachbar: Viele freuen sich vermutlich, wenn sie etwas Selbstgebasteltes bekommen. Zu Ostern finden sich z.B. hier Ideen: https://www.kinderspiele-welt.de/ostern

 

  • Steine bemalen: Ihr könnt Hoffnungssteine bemalen oder beschriften und diese irgendwo aussetzen. Wie der Finder wohl reagiert, wenn er eine Stein-Botschaft von euch findet?

 

  • Goldmomente: In diesen Tagen befinden wir uns alle irgendwie im Ausnahmezustand. Und dennoch gibt es Momente, mögen sie noch so klein sein, die uns froh machen und Hoffnung schenken:
    Überlegt euch z.B.
    - Ich bin überrascht worden...
    -Ich bin ermutigt worden...
    - Ich habe mich gefreut...
    Diese Goldmomente können auf Zettel geschrieben und z.B. an die Pinnwand gehängt werden, an eine Schnur an die Wand... Wenn ihr wollt, schickt ein Foto davon oder schreibt es per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, dann kommt es anonym auf die Homepage!
     
    Uns allen wünsche ich wertvolle Goldmomente - und bleibt gesund und behütet!
     
    Viele Grüße
    Lydia Hageloch