Worte zur Schulschließung - Archiv

"Gehe eben zum Bäcker. Will 6 Brezeln kaufen, da 3 jeweils im Angebot. Frage der Bäckerin: "Wie kann das sein? Wo gibt es noch eine so große Ansammlung von Menschen?" Ich: "Wenn Sie 3 Brezeln im Angebot haben, dann machen Sie sich doch auch strafbar." Bäckerin: "OK, wir halten beide dicht..."."

 

"Krisenbewusstsein kann förderlich sein, es wirkt gegen Selbstzufriedenheit." (ehemaliger HG-Schüler Prof. Dr. Frank Biess, bei seinem HG-Besuch am 10. Februar 2020)

 

ZUSAMMEN  LEBEN! - Wie passend: heute wäre unser Mensa-Aktionstag mit diesem Motto

 

Eine Corona oder Coronata gibt es auch in der Musik. Sie entspricht der Fermate und steht für ein für unbestimmte Zeit andauerndes Innehalten in der Bewegung.

 

"Man sollte sich nicht schlafen legen, ohne sagen zu können, dass man an diesem Tag etwas gelernt hat." Georg Christoph Lichtenberg (1742–1799), deutscher Mathematiker

 

"Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft." Marie von Ebner-Eschenbach (1830–1916), österreichische Schriftstellerin

 

"Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es noch einmal zu versuchen." Thomas Alva Edison (1847–1931), amerikanischer Erfinder und Unternehmer

 

"Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln!" Verfasser unbekannt

 

Die Schulleitung des HG dankt allen Schülerinnen und Schülern, allen Eltern - insbesondere unseren Elternvertreter/innen - und allen Kolleginnen und Kollegen für die geduldige und konstruktive Zusammenarbeit! Wir wünschen ein erholsames und gesundes Wochenende!

 

"Tutto andrà bene" - ein Symbol der Hoffnung aus Italien: "Alles wird gut!"

 

Free Lizzy! Unsere Lizzy von Hellenstein darf sich im Zeitraum der Schulschließung frei im leeren HG bewegen - sie fühlt sich sichtlich wohl dabei und findet sicherlich auch die eine oder andere leckere Spinne!

 

"Am Ende wird alles gut! Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende." zugeschrieben Oscar Wilde, (1854 - 1900), irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor

 

"Es gibt Berge, über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter." Ludwig Thoma