Besuch beim Europaparlament in Straßburg

Das Europa-Zentrum Baden-Württemberg hatte das Hellenstein-Gymnasium zu einer Exkursion nach Straßburg eingeladen: Am 21.11.2016 waren 29 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 9c, 10a, 10b und 10c in Straßburg, um zusammen mit Herrn Koch und Frau Auer das Europäische Parlament zu besuchen. Nach einigen Stunden Aufenthalt in der Innenstadt erhielten wir im Europaparlament zunächst einen Einführungsvortrag über die Institutionen der Europäischen Union. Weil Frau Dr. Inge Grässle, die Europa-Abgeordnete und frühere Schülerin des HG, in der Plenarsitzung zu ihrem Spezialthema dabei sein musste, konnten wir sie nur kurz im Treppenhaus sprechen. Dann durften wir selbst in den Plenarsaal und erlebten von der Zuschauertribüne den Vortrag von Mario Draghi (Präsident der Europäischen Zentralbank) und die anschließende Debatte der Europa-Abgeordneten.


Nadine Zakel, 10b

Herzliche Einladung zum HG Weihnachtskonzert!

Kooperation mit der Stacking AG

Am Freitag, den 04.11. fand im Rahmen des Ferienprogramms des Kinder- und Jugendhauses Mittelrain (KiJu Mira) eine Speed Stacking Aktion statt.
Dankenswerterweise wurden uns die Stacking-Sets von der AG-Leiterin Frau Sturm zum Üben für 1 Woche überlassen und so konnten sich alle vorher mit den Bechern und Zeitnehmern befassen und üben.

Mittwoch: Einladung zum internationalen Abend!

Diesen Mittwoch, 7. Dezember 2016 findet in unserer HG Mensa um 19 Uhr der internationale Abend statt!
 
Unsere derzeitigen Austauschschüler sowie diejenigen, die letztes Jahr im Ausland waren, werden eine interessante Präsentation über ihr Auslandsjahr halten.
 
Wir freuen uns sehr über Ihr Kommen! Für Verpflegung ist natürlich gesorgt.
 
 

Festveranstaltung zur Aufnahme der neuen Stipendiaten des Stipendienprogramms "Talent im Land" am 16.11.2016 in Stuttgart

 

Individuelle Förderung hat am Hellenstein Gymnasium schon seit Jahren einen hohen Stellenwert. Dazu zählt neben dem Förderunterricht und Programmen wie "Leichter Lernen" aber speziell auch die Begabtenförderung. Das Stipendienprogramm "Talent im Land" ist in diesem Zusammenhang ein absoluter Glücksfall für begabte Schüler und Schülerinnen in Baden-Württemberg. Dieses Programm unterstützt Schüler, die aufgrund ihrer sozialen Herkunft Hürden zu überwinden haben auf ihrem Weg zum Abitur oder zur Fachhochschulreife. Durch begleitende Seminarprogramme wie z.B. die jährlich stattfindende Sommerakademie und individuelle Beratung sowie einer finanziellen Förderung bekommen die Stipendiaten die Möglichkeit, ihre eigenen Begabungen noch besser zu entfalten und ihre Zukunft selbst zu gestalten. Seit 2003 schon setzen sich die Robert-Bosch-Stiftung und die Baden-Württemberg-Stiftung für gerechte Bildungschancen für begabte Jugendliche aber der 8. Klasse ein.
Schon in früheren Jahren waren bereits zwei Schüler in das Programm aufgenommen worden. In diesem Jahr war die Bewerbung von Mihori Huq aus der Kursstufe 1 erfolgreich.

Begabtenförderung am HG: Schülerin bei Young Leaders Akademie

Orientierung geben im Sinne des Artikels 1 des Grundgesetzes „Die Würde des Menschen ist unantastbar“, Marktplatz sein für kontroverse Diskussionen, Angebot von Trainings zu den verschiedensten Kompetenzen und Ermöglichen von Networking zwischen engagierten gleichgesinnten Jugendlichen.
Auf diesen vier Grundsätzen fußt die Young Leaders Akademie, die vom 18.10.-23.10. im Zentrum Informationsarbeit Bundeswehr in Strausberg bei Berlin stattfand. Sarah Geringer, Schülerin der Kursstufe 1, durfte dies gemeinsam mit 84 weiteren Teilnehmern aus ganz Deutschland erleben. Neben zahlreichen Vorträgen namhafter Referenten im Plenum und der Vertiefung der dort angesprochenen Themen in Arbeitsgruppen oder im kleinen Kreis in Abenddiskussionen erstellten die Multiplikatoren am integrierten Jugend-Presse-Kongress eine eigene Zeitung, ein TV-Magazin sowie ein Webmag. Unterschiedliche Trainings, beispielsweise zur Körpersprache oder Mimik-Resonanz, rundeten die Veranstaltung ab.