Klassenfahrt Klasse 10b nach Paris

Am 20. Juli war es endlich so weit, die Klasse 10b machte sich mit dem TGV auf zu einer letzten gemeinsamen Klassenreise. Paris sollte das Ziel sein, das trotz der immer wieder verstörenden Nachrichten aus dem Nachbarland angesteuert werden sollte. Im Unterricht hat sich die Klasse sprachlich und landeskundlich ausführlich mit dem Thema beschäftigt und so entstand ein buntes Programm, auf dem viele Highlights der französischen Metropole zu finden waren.

Neben den "Klassikern" wie u.a. dem Eiffelturm, dem Louvre, Notre-Dame oder Montmartre besichtigte die Klasse auch die beeindruckende Sammlung impressionistischer Malerie im Musée d'Orsay sowie versteckt gelegene Orte wie das Mémorial de la Déportation oder die an der Rue d'Abesses gelegene Wand, auf der in fast allen Sprachen der Welt "Ich liebe Dich" geschrieben steht. Orte also, die gerade zur Zeit anregen, die weltweiten Geschehnisse zu reflektieren.

Aber natürlich durfte auch die Leichtigkeit einer Klassenfahrt nicht fehlen. So wurde selbstverständlich bei Berthillon auf der Ile Saint Louis das beste Eis der Stadt gegessen. Manch einer wagte sich auch an ausgefallenere Sorten wie Crème caramel beurre salé.

Die Abende klangen gemütlich an den gleich bei der schönen Unterkunft im beschaulichen Maraisviertel gelegenen Quais an der Seine aus. Nachdem im Unterricht vor einigen Wochen das neue Chanson des französischen Sängers Christophe Maé "Il est où le bonheur?" ("Wo ist das Glück?") angehört und behandelt wurde und dieses Lied auch in Paris immer wieder zu hören war, können nun die Schüler und die Schülerinnen der 10b und die begleitenden Lehrerinnen Nicole Iskounen und Bettina Brandez mit der letzten Zeile des Liedes antworten: "Le bonheur, il est là." - Das Glück ist da – in Paris, genau jetzt, zu Ferienbeginn.


Nicole Iskounen

 

Bisous de Paris! La classe 10b sur la Tour Montparnasse!