Erfolgreicher Besuch der Universität Ulm!

 

Im Folgenden werden einige Berichte der Schüler einen kurzen Einblick in das Erlebte geben:

Nachdem wir in kleine Gruppen eingeteilt wurden, durfte unsere Gruppe einer Mäusepräparation zuschauen. Dabei konnten wir die verschiedenen inneren Organe betrachten, welche  einzeln gewogen und homogenisiert wurden. Daraufhin haben wir die Proben pipettiert und mi einer enzymhaltigen Pufferlösung vermengt, wodurch man den Proteingehalt der einzelnen Organe bestimmen konnte. Außerdem haben wir verschiede Querschnitte der Gehirne von gesunden und kranken Mäusen unter dem Mikroskop betrachtet. Durch eigenes praktisches Arbeiten erhielten wir einen guten Einblick in das Tagesgeschehen der Forschungsgruppe zum Thema Multiple Sklerose.


Unsere Gruppe war in einem anderen Labor der Neurobiologie zugeteilt. Dort war es uns möglich, erste Einblicke in die Arbeit eines Wissenschaftlers zu erhalten. Wir haben Neurone unter dem Fluoreszenzmikroskop betrachtet und verschiedene chemisch-biologische Arbeitsweisen wie z.B. Pipettieren kennengelernt.


Unsere Gruppe hat sich mit dem Thema Neurophysiologie beschäftigt. Nach einem kurzen Einführungsvortrag wurde uns gezeigt, wie man durch Augenbewegungen Krankheiten wie Alzheimer oder Parkinson erkennen kann. Zum Schluss durften wir selbst noch einen Test durchführen, welcher mit diesen Patienten gemacht wird.


Eine weitere Gruppe besuchte Wissenschaftler, welche mit einer besonderen Technik mikroskopische Präparate anfertigen, die einen kompletten Querschnitt des menschlichen Gehirns zeigen. Spezielle Färbemethoden zeigen krankhafte Veränderungen bei Alzheimer und Parkinson Patienten an. Die Gehirne stammen aus verschiedenen Pathologien in ganz Deutschland und ermöglichen Einblick in einzelne Krankheitsstadien.


Es war ein sehr gelungener Tag, voller interessanter Einblicke in naturwissenschaftliche Arbeitsfelder bei engagierten Wissenschaftlern, der sogar mit einem Praktikumsangebot für zwei Schüler endete.

 

Sabine Grobe & Christina Schneider