Infoabend - Ein Schul(halb)jahr im Ausland

Schülerfirma: SAMANA-Großauftrag der Stiftung Würth

Eine ganz besondere Ehre für die HG-Schülerfirma war der diesjährige Großauftrag der Stiftung Würth. So konnte nun Frau Hagenmüller von der Stiftung 40 SAMANA-Spiele als Weihnachtsgeschenke in Empfang nehmen.

Erfolgreicher Besuch der Universität Ulm!

Am 22.2.2016 war es wieder soweit und die Uni-Ulm hat ihre Pforten für interessierte Schülerinnen und Schüler geöffnet. An diesem Tag hat man die einmalige Gelegenheit hinter die Kulissen zu schauen und die Arbeit in den verschiedenen Forschungsgruppen und Laboren hautnah mitzuerleben. Dieses beeindruckende Erlebnis durften 28 Schülerinnen und Schüler aus den 2- und 4stündigen Biologiekursen des Hellenstein-Gymnasiums vergangen Montag miterleben. Dabei hatten unsere Gruppen den Bereich der Neurobiologie als Schwerpunkt.

Englandfahrten 2015 - In Südengland viel erlebt!


Für zehn Tage war Südengland das Ziel einer Studienreise der 7. Klassen des Hellenstein-Gymnasiums. 53 Schüler sollten in Exmouth eine Sprachschule besuchen und darüber hinaus Land und Leute kennenlernen. Schon während der 19-stündigen Busfahrt galt ein Abstecher dem prähistorischen Denkmal von Stonehenge. In Exmouth wurden die Schüler und ihre vier Begleiter dann herzlich von ihren Gastfamilien empfangen. Nach dem Schulunterricht an den folgenden Vormittagen standen Ausflüge zu Sehenswürdigkeiten in der Umgebung auf dem Programm. Besichtigt wurden unter anderem das historische Powderham Castle, das Dartmoor mit seiner herrlichen Landschaft, Plymouth, die Stadt, aus der einst die Pilgrim Fathers mit der Mayflower in die Neue Welt aufbrachen und das interessante Meerwasser- Aquarium. Im Rahmen einer Stadtrallye erforschten die Schüler die am Meer liegende Kleinstadt Exmouth und hatten Spaß am Strand. Abends genossen sie das von den Gasteltern zubereitete englische Essen. Spiele standen im Mittelpunkt einer abendlichen Disco. Den Abschluss der Reise bildete ein erlebnisreicher Aufenthalt in London, zu dem auch eine eindrucksvolle Stadtrundfahrt gehörte.

3. Mai, 19:30 Uhr - Mensa-Konzert der HG Big Bänd!

Frankreichaustausch 2015 - Sommer, Sonne, Meer...

...das erwartete unsere Achtklässler in Douarnenez.

Die Hitzewelle, die auch der Bretagne Temperaturen über 35 Grad brachte, bescherte uns ein Programm, das neben den landestypischen Fischfabriken und Leuchttürmen mit Segeln, Surfen, Paddeln und einem Standfestival erfreute. Eine Stadtrallye durch das sonnendurchglühte Paris und einige fahrplantechnischen Turbulenzen bildeten den krönenden Abschluss.

Welch ein Kontrast zum Besuch der Franzosen im Februar am HG!

 

GV

„Auf zu den Kennenlerntagen der Klassen 5“…

„Das ist toll hier“, sind Worte, die auf dem Stettenhof in Mödingen bei den Kennenlerntagen der 5. Klassen des Hellenstein-Gymnasiums immer wieder zu hören sind. Aber warum sind die Schülerinnen und Schüler überhaupt auf einem Bauernhof und nicht im HG? Wie kommt es denn dazu?

Ausflug zu den „Körperwelten“ in Ravensburg

Am 17.06.2016 machten sich einige biologieinteressierte Schülerinnen und Schüler der K1, zusammen mit Frau Schneider und Herrn Wild, mittags auf den Weg nach Ravensburg. Das Ziel der freiwilligen Tagesexkursion: Dr. Gunther von Hagens‘ einzigartige Anatomieschau „Körperwelten“.

Naturwissenschaftliche Exkursion nach Gießen

Drei Tage lang fuhren die NWT-Schüler der Klassenstufe 9 des Hellenstein-Gymnasiums unter der Leitung von Frau Wegerle, Frau Hoffmann, Frau Grobe und Herrn Graef nach Gießen. Am Montag um acht Uhr ging es am ZOB in Heidenheim los. Nach einer circa dreistündigen Fahrt mit kleiner Pause kamen wir in Gießen an.

2. & 3. Mai - "Baut das Europäische Haus auf!" - Europatag & Mensa Aktionstag!

1. Schülermentorenfreizeit 2016

Die 1. Mentorenfreizeit im Schuljahr 15/16 fand am 19. und 20. Januar 2016 statt. Wir fuhren am 19. Januar nach der vierten Stunde mit dem Bus ins evangelische Freizeitheim in Hausen ob Lonetal. Nach dem Beziehen der Zimmer gab es erst einmal ein Mittagessen, das von Sarah Geringer und ihrem Team lecker zubereitet wurde. Es folgte der Besuch von Frau Danner, einer Vertreterin der Organisation „G-Recht“, welche uns in ihre Arbeit einweihte.

Herzlichen Glückwunsch!

Robert Mokry, Klasse 10, hat beim Schülerwettbewerb des Landtags zur Förderung der politischen Bildung einen 2. Preis gewonnen!

Live aus Lleida!

Gut angekommen und überaus herzlich aufgenommen wurde unsere Schülergruppe der Jahrgangsstufe 9. Verantwortlich geleitet und organisiert wird der Austausch von Herrn Kartaly.  Erstmals sammelt Frau Koenig als Begleitperson in diesem Jahr Erfahrungen im Schüleraustausch. Nicht nur sie ist begeistert vom Engagement, der Offenheit und Wärme mit der die Gruppe aufgenommen wurde.

HG-Schüler führen Gregor Gysi durch Georg-Elser-Gedenkstätte in Königsbronn

Am Mittwoch, dem 20. April 2016, war der Oppositionspolitiker und frühere Fraktionsvorsitzende der Linken Gregor Gysi zu einem öffentlichen Gespräch vor über 500 Zuhörern in Herbrechtingen. Zuvor besuchte er auf Einladung des Georg-Elser-Arbeitskreises die Gedenkstätte in Königsbronn, wo an den Hitler-Attentäter Georg Elser erinnert wird.

Spanienaustausch - Teilnehmerrekord und neue Dimensionen

Der am Hellenstein-Gymnasium im Rahmen des Unterrichts in Spanisch als 3. Fremdsprache  angebotene Schüleraustausch kann in diesem Jahr einen neuen Teilnehmerrekord vermelden. 22 Schülerinnen und Schüler der Partnerschule „Institut Guindàvols“ aus Lleida (Katalonien) waren vom 26.01.-1.02.2015  zusammen mit den Begleitlehrern Anicet Cosalls und Lourdes Codina am HG zu Gast. Die Attraktivität ist keineswegs nur der schwierigen Wirtschaftslage in Spanien zuzuschreiben, sondern auch dem guten Konzept: projektorientiert und fächerübergreifend, mit Blick auf Zukunftsperspektiven.

Matheunterricht im Vermessungsamt

Am 17. März 2016 besuchten wir, die Klasse 9b, im Rahmen des Mathematikunterrichts mit Frau Hoffmann das Vermessungsamt in Heidenheim. Dort wurden wir von einer Mitarbeiterin des Vermessungsamtes begrüßt. Anschließend wurde uns ein Film über die genaue Festsetzung des Ur-Meters im Jahr 1791 gezeigt.

Mentoren-Freizeit 2015

Um das GTB-Angebot des Hellenstein-Gymnasiums weiterhin so erfolgreich und vielseitig gestalten zu können, trafen sich vom 28. bis 29.01.15 die AG-leitenden Schülermentoren und entwarfen Pläne für das kommende Halbjahr und trugen Ideen und Kritik zusammen. Diesmal fand die so langsam zur Tradition gewordene Veranstaltung in der Jugendherberge in Ochsenberg statt.

2. Ulmer SCHÜLER-­ und LEHRERKONGRESS "Global denken – lokal handeln"

Elli Braun, Maike Günther und Maxi Quinsz nahmen zusammen mit Lehrer Holger Nagel am 2. Ulmer SCHÜLER-­ und LEHRERKONGRESS "Global denken – lokal handeln" teil. Sie präsentierten den Indienaustausch und die Aktionen der AG "International und fairer Handel". Außerdem konnten sie viele Impulse für die weitere Arbeit mit nach Heidenheim nehmen.

Stadtlauf 2016: 28 Schülerinnen und Schüler starten fürs HG! Nachmeldungen sind auch noch möglich!

Roderich Kiesewetter MdB zu Besuch am HG!

Herr Roderich Kiesewetter MdB im Gespräch mit Schülern und Schülerinnen der Gemeinschaftskunde -Kurse Böhler und Koch.

Im Rahmen des Projektes "Donau online" - Start am 7. April - werden weitere Gesprächstermine mit Abgeordneten der anderen Fraktionen folgen!

 

"Roderich Kiesewetter schilderte die gegenwärtigen Konflikte der Welt sehr verständlich für uns Schüler." Hannah Bröcher

"Herr Kiesewetter gab uns tiefe Eindrücke in die Politik und blieb dabei politisch neutral." Laura Mayer

Einladung zum Treffpunkt HG

Jochen Färber – Vom HG ins Zentrum des Internationalen Sports. Ein HGler organisiert die Olympischen Spiele 2016 in Rio mit!

Leben retten kann so einfach sein,…

… wenn man weiß, wie es geht.


Das haben am 15.3.16 die drei siebten Klassen des HGs erfahren. Ihnen wurde unter Unterstützung zweier Mitarbeiter der Johanniter die Herz-Lungen-Wiederbelebung erklärt. Nach einer kurzen theoretischen Einführung hieß es „ran an den Patienten“. Dabei haben die Siebtklässler schnell am eigenen Leib erfahren, wie anstrengend eine solche Reanimation ist und kamen zum Teil ordentlich ins Schwitzen. Ihnen wurde jedoch auch der Ernst einer Notlage deutlich gemacht. Um in einer Notfallsituation zu helfen, darf man nicht lange warten. Bei einem Herzstillstand zählt jede Minute. Schon nach etwa 10 Minuten kommt für den Patienten jede Hilfe zu spät. Dabei ist es gar nicht so schwer zu helfen, wenn man - wie jetzt unsere Schülerinnen und Schüler - weiß wie es geht. Nach dem Motto „Prüfen, Rufen, Drücken“ kann jeder zum Lebensretter werden!

Schullandheim der Klassen 6a und 6c

 

Vom 11. – 15. Juli 2016 verbrachten die Klassen 6a und 6c zusammen mit ihren Begleitlehrern Frau Dammann, Frau Kocsis, Herr Müller und Frau Wacker fünf erlebnisreiche Tage auf den Segelschiffen ´Clipper de Hoop´ und ´Stella Frisia´.

Seite 1 von 2