Die offene Ganztagesbetreuung (GTB) am HG

 

Schon vor mehr als 10 Jahren wurde am Hellenstein-Gymnasium die Ganztagsbetreuung (kurz "GTB") eingeführt und wir können nunmehr feststellen, dass sich dieses flexible und vielfältige Bildungsangebot sehr gut entwickelt hat!

 

Link zur schematischen Darstellung der GTB am HG

 

I. Mittagessen in der Mensa

Die Gastromenü GmbH aus Ulm bietet am Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag zwei Menüs an, davon eines mit Fleisch und ein vegetarisches. Es ist immer ein Salat und Nachtisch dabei. Der Preis beträgt 3,80 €. Die Essensbestellungen und Abbestellungen erfolgen online über Mensa-Max bis 8.15 Uhr am Tag der Mahlzeit.


Das Essensangebot wird durch das schülergeführte Café-HG ergänzt. Pro Schulhalbjahr bietet eine Klasse jeweils an einem Montag und Donnerstag während der Mittagspause Fair-Trade-Waren, Kaffee, Tee, selbstgemachten Kuchen und auf häufigen Wunsch salziges Gebäck an. Es steht den Klassen frei, ihren Gewinn aus dem Café-HG der Klassenkasse oder Tavita, unserem HG-Patenkind in Indien zukommen zu lassen. Der Verkauf beginnt nach dem Aufbau um 12.50 Uhr und endet rechtzeitig vor Beginn des Nachmittagsunterrichts. Jeweils 4 Schülerinnen und Schüler werden für den Verkauf benötigt. In den Klassen 5 und 6 wäre eine zusätzliche Unterstützung durch Eltern sehr hilfreich. Jede Klasse kommt in der Regel ein- bis zweimal pro Schuljahr dran. Die Einteilung erfolgt über unseren „Klassendienst“, der den Pausenhofdienst und die Betreuung des Café-HGs zusammenfasst. Während eines Schuljahres hat jede Klasse am HG zweimal Klassendienst.


Ein gut funktionierender Mensabetrieb trägt zu einer Stärkung unserer Schulgemeinschaft bei! Unser Mensateam ist offen für jegliche Ideen und Anregungen. Geplant sind jederzeit Verschönerungsmaßnahmen in der Mensa, Organisationen von Events, Erstellung von Mensaregeln und vieles mehr. Über eine Mitarbeit freuen wir uns sehr!

 

Hinweis: Es ist nicht gestattet, Speisen von Anbietern aus unserem städtischen Umfeld auf dem Schulgelände oder im Schulhaus zu verzehren.

 

II. Allgemeine Hinweise zum GTB – Angebot

Die Ganztagsbetreuung wird für die Klassen 5-10 an vier Wochentagen (Mo-Do) jeweils in der Mittagspause (13.20 – 14.05 Uhr) und an unterrichtsfreien Nachmittagen (14.10Uhr - 15.40 Uhr) angeboten – auf Angebote außerhalb dieses Zeitrahmens wird besonders hingewiesen.

Die Anmeldung zu den Veranstaltungen der GTB ist freiwillig. Sie ist dann aber für 6 Monate verbindlich und entschuldigungspflichtig, denn die Kinder sollen ja zuverlässig beaufsichtigt werden und regelmäßig an den AGs teilnehmen. Die Anwesenheit wird zu Beginn vom jeweiligen AG-Anbieter (Lehrkraft, Schülermentor) überprüft.  Beim Versäumen einer AG muss dem Klassenlehrer eine schriftliche Entschuldigung der Eltern vorgelegt werden. Die regelmäßige Teilnahme an einer AG der Ganztagsbetreuung wird – wo es möglich und sinnvoll ist – im Zeugnis vermerkt. Zur endgültigen Abmeldung aus einer AG benötigen wir die schriftliche Bestätigung der Eltern.

Die Angebote der GTB sind in der Regel kostenfrei; andernfalls werden die anfallenden Kosten angegeben. Es kann der komplette 4-tägige Betreuungszeitraum in Anspruch genommen werden, die Schülerinnen und Schüler können aber auch – ganz nach ihren Wünschen – nur einzelne Veranstaltungen belegen.

Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 dürfen aus Gründen der Versicherung und Aufsichtspflicht das Schulgelände bis zum Unterrichts- bzw. AG-Ende nicht verlassen. Es ist jedoch möglich das Mittagessen zu Hause einzunehmen.

Wir haben uns sehr bemüht ein ansprechendes, zuverlässiges und vielfältiges Programm zu entwickeln! Welche AGs dann schließlich stattfinden können, hängt jedoch vom Wahlverhalten der GTB-Teilnehmer ab.