Interkulturelles Geocaching - Perspektivenwechsel durch Geocaching

Drucken

Die folgenden theoretischen Grundlagen für die Kontexte des globalen und interkulturellen Lernens wurden erarbeitet im Rahmen der Multiplikation des Projekts „INDO-GERMAN intercultural Cache“.

 

Möglichkeiten des Perspektivenwechsels durch interkulturelles Geocaching:


1. Gelenkter Perspektivenwechsel durch „interkulturelles Geocaching“

 
1.1 Induktiv

 

 

1.2 Deduktiv

 

 

Metaebene: Sozial

 

2. Freier Perspektivenwechsel durch „interkulturelles Geocaching“

 

2.1 Interkulturelle Kreativität: Selbstständiger Entwurf von geeigneten Aufgaben und Fragen unter Berücksichtigung der Zielgruppe

 

Metaebene: Multiplikation


Holger Nagel